Kennenlernen kennen zu lernen


Wir erinnern uns: Prinzipiell wird getrennt geschrieben, wenn zwei Verben eine Einheit bilden.

Weitere Portalangebote

Das gilt sowohl für den Infinitiv als auch für die gebeugten Formen. Also so: Ich möchte heute Nachmittag spazieren gehen.

  1. Duden | kennenlernen | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft
  2. Gute fragen fürs kennenlernen
  3. kennenlernen / kennen lernen | Neue Rechtschreibung – grafikkartenpower.de
  4. Neue leute in deiner stadt kennenlernen
  5. kennen lernen oder kennenlernen

Gestern Nachmittag sind wir spazieren gegangen. Das ist eigentlich auch schon alles, was es zu diesem Thema zu wissen gilt — für diejenigen, die sich nicht mit den Details belasten möchten.

Bedeutungen

Für die anderen: Wenn der zweite Bestandteil bleiben oder lassen ist, kann bei übertragener Bedeutung auch zusammengeschrieben werden. Also etwa so: Wenn er so weitermacht, wird er in der Schule sitzenbleiben.

Die salomonische Antwort: Beide Schreibweisen sind richtig. Ich persönlich finde das nicht wahnsinnig konsequent, zumal ja weder bleiben noch lassen vorkommt.

kennenlernen kennen zu lernen

Ich würde empfehlen, dieses Verb anhand der eingangs beschriebenen Regel immer getrennt zu schreiben. Wer allerdings nur schnell wissen möchte, wie dieses Verb zu schreiben ist und sich keine Regel merken möchte: Beides ist erlaubt.

partnersuche osterholz-scharmbeck

Eine Substantivierung erkennen wir unter anderem an einem vorangestellten Artikel, Pronomen oder Adjektiv. Beispiele: Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

Kennen lernen oder kennenlernen: die salomonische Antwort

Unser Kennenlernen verlief sehr harmonisch. Was niemanden daran hindern soll, sich die entsprechenden Regeln einzuprägen. Die Substantivierung gehört meines Erachtens zu den eher einfachen Gebieten der deutschen Rechtschreibung. Also kennenlernen kennen zu lernen Mut! Details zur Substantivierung gibt es unter anderem hier und hier.

kennenlernen kennen zu lernen

Weiterführende Fragen beantworte ich gerne — eher ungern beantworte ich mittlerweile Fragen, bei denen es lediglich darum geht, die beschriebene Regel auf einen vergleichbaren Fall anzuwenden. Mitdenken ist stets hoch im Kurs ….